Tag 20 bis 23 – Curitiba Zusammenfassung Teil 2

Nun sind wir bei zweiten Teil meiner Zusammenfassung angelangt. Da wir hierbei jedoch weniger aktiv unterwegs waren, erspare ich mir eine Auflistung der einzelnen Tage. Stattdessen liefere ich euch einen kurzen Abriss darüber, was generell geschah.

Wie bereits an anderer Stelle geschrieben, wollten wir uns ja eigentlich die beiden anderen zur Rache-Trilogie gehörenden Filme ansehen. Dummerweise mussten wir feststellen, dass die DVDs nur portugiesische und koreanische Tonspuren und Untertitel hatten. Somit war diese Idee leider gestorben. Stattdessen sahen wir im Verlauf der Woche folgende Filme:

Curse of the Golden Flower (leider nicht ganz so gut wie Tiger & Dragon und Co.)
Garden State (gefiel mir überraschend gut)
The Salton Sea (nicht wirklich mein Fall)
Thank You for Smoking (kann man sich ansehen)
It’s All Gone Pete Tong (auch hier: Nicht ganz mein Fall, auch wenn er stellenweise ganz witzig war)
Perfume: The Story of a Murderer (immernoch ein guter Film)

Dazu kamen noch die ersten fünf Folgen der zweiten Staffel von Heroes. Das ist der Punkt, an dem ich darauf hinweisen muss, wie gemein Cliffhanger sind…
Außerdem besuchten wir den Freund meiner älteren Cousine, was mir einen Hauch von Zuhause vermittelte. Warum? Drei Worte: HDTV, Xbox360, Pizza
Noch Fragen? Nein? Gut, dann machen wir weiter:

Natürlich waren wir nicht nur Couch-Potatoes, sondern besuchten auch noch weitere Örtlichkeiten. Darunter einen Park, der zu ehren eines deutschen Bürgers angelegt wurde (und auf Schildern die Story von Hänsel und Gretel präsentiert), die hiesige Oper und ein Gelände, dass von diversen Bands schon als Freiluftbühne genutzt wurde:

Und noch ein weiterer Park war dabei – Der letzte mir noch fehlende. Hervorzuheben ist hier eine Art der Sommerrodelbahn auf einem breiten abschüssigen Weg. Im Gegensatz zu den Vertretern bei uns werden dort keine Rollbretter vermietet – Das Ganze ist kostenlos. Die Gefährte dafür baut man sich allerdings auch selbst. Neben diversen klapprigen Gestellen gab es auch einige Skateboarder, die diese Strecke nutzten.
Generell scheint mir Curitiba ein idealer Ort für diesen Sport zu sein. Nicht selten fragt man sich in den entsprechenden Videospielen, ob diese oder jene Kante eigentlich einen bestimmten Zweck erfüllt, oder ob sie einfach nur platziert wurden um das Spiel für den Spieler interessanter zu gestalten. Nun – Genau solche Kanten, Rampen und Bauten gibt es hier zuhauf. Man sieht sie und fragt sich, ob man dabei wohl an die Skater der Stadt gedacht hat…

Die Abreise gestaltete sich als schwieriger denn erwartet, denn zur Fahrt mit dem Bus ist hier ein Ausweis nötig. Dieser lag jedoch an meinem Zielort…
Eine Express-Lieferung per Post löste das Problem, und so kam ich dann am Montag Abend doch noch unversehrt in Balneário Camboriú an. Danke nochmal an meine Gastgeberinnen, die sich diesen Eintrag sicherlich übersetzen lassen werden :).

P.S.: Wo wir gerade beim Thema Expresslieferung waren – Meine International Express Lieferung ist leider noch immer nicht angekommen. Angeblich hätte es einen Zustellversuch gegeben, aber von dem weiß hier niemand etwas. Morgen werde ich bei der Post vorbeischauen und die Sache hoffentlich klären.

Star Trek 11 – Der Daumenkino-Teaser ist da!

Nachdem in den letzten Tagen bereits ein Bild der Enterprise aus dem Teaser aufgetaucht ist, hat nun das komplette Video seinen Weg ins Netz gefunden. Auch wenn das Miniformat mehr erahnen als wirklich erkennen lässt, so kann man dem Schnipsel doch zumindest entnehmen, dass der Film tatsächlich bereits Ende 2008 im Kino zu erwarten ist. Auch die Schauspielerriege wird noch einmal bestätigt. Mir bislang noch nicht bekannt war, dass Lost-Komponist Michael Giacchino für den Score verantwortlich sein wird.

Achja, die offizielle Website zum Film ist auch seit einigen Tagen online. Zu sehen gibt es allerdings noch nichts.

Tag 6 bis 9 – Und es geht weiter…

Die letzten Tage verliefen in der Tradition der vorhergehenden: Mehr Churasco, mehr Verwandte (bald habe ich alle durch), mehr Strand. Heute geht es an einen der Tourismus-verseuchteren Strände, um eine Rundfahrt mit diesem Kahn zu machen:

Außerdem steht die nächsten Tage ein Hubschrauber-Rundflug an – Die Kamera wird hierbei natürlich durchlaufen :). Nächste Woche bin ich bei meiner Cousine in Curitiba eingeladen (Das letzte Mädel, dass im Amon Tobin Teil des Videos zu sehen ist). Hier werde ich mir unter Anderem die beiden weiteren Teile der Rache-Trilogie von Chan-wook Park anschauen. Jedem meiner Leser dürfte Oldboy, der zweiten Teil, ein Begriff sein.

P.S.: Die Links zum Video wurden unterdessen wieder entfernt. Jeder der daran Interesse hatte, dürfte es mittlerweile heruntergeladen haben. Auch wenn ich wohl nie erfahren werde, ob es heil auf dem Server angekommen ist…

P.P.S.: Ist Deutschland aufgrund des Winters eingeschlafen, oder einfach nur Kommentarfaul? Selbst wenn meine Brasilien-Themen zu langweilig sind, hätte ich zumindest zum Slashdot Artikel den einen oder anderen Schrieb erwartet. 🙁